Skip to main content

SGO BA CoP: Impact Mapping

30. Januar 2017| 18.30 - 20.00 Uhr | Zühlke | Schlieren

Impact Mapping - eine wichtige Technik für das Shaping iterativer Projekte 

Impact Mapping ist eine strategische Planungs-Technik, welche Stakeholder beim Bereitstellen von flexiblen Roadmaps für iterative Projekte unterstützt. Mit dieser Technik werden Annahmen klar kommuniziert, Teams beim Abgleich ihrer Aktivitäten mit den Businesszielen gestärkt und bessere Lieferentscheidungen gefällt. Für den Business Analysten ist Impact Mapping eine wichtige Technik, die grossen Nutzen entfaltet.

   

Das Resultat davon ist der Fokus auf das Wesentliche und auf das Generieren von konkreten Mehrwerten. Das Ziel ist beispielsweise nicht einfach in Afrika neue Brunnen zu bauen, sondern durch das saubere Wasser den Gesundheitszustand der Bevölkerung zu erhöhen.  

Peter Gfader ist Principal Consultant bei Zühlke. Er hat Informatik in Wien studiert und in Italien, Österreich, Australien und der Schweiz Projekterfahrungen gesammelt. Der Einsatz von Impact Mapping erlaubt Peter die Möglichkeit neue Wege im Projektvorgehen einzuschlagen. Seine Passion sind Menschen und organisatorische Silos aufzubrechen.

Anmeldung
Bitte leiten Sie die Einladung auch an Kolleginnen und Kollegen weiter, die sich für dieses Thema interessieren.
 
Die SGO BA CoP ist eine Dienstleistung der SGO. Sie bietet Business Analysten eine Plattform zur Diskussion von aktuellen Fragen mit gleichgesinnten Praktikern. Sie steht allen SGO-Mitgliedern kostenlos zur Verfügung. Nicht-Mitglieder können als Gast 1-2 x teilnehmen, müssen danach aber bei weiterem Interesse die SGO-Mitgliedschaft beantragen.

Die SGO BA CoP mit Beat Bischof

Zühlke (weisses Gebäude) | Wiesenstrasse 11a | 8952 Schlieren